Sonntag, 10. Januar 2016

Die Birke im Nachbargarten

Die Birke in unserem Nachbargarten ist für mich in Verbindung mit dem Wolkenspiel am Himmel immer wieder ein beliebtes Fotomotiv. Sie begleitet mich durch die verschiedenen Jahreszeiten und lockt mich immer wieder zur Kamera zu greifen.




Im letzten Frühjahr konnte ich beobachten wie die Elstern ihr Nest hoch oben in der Birke bauten. Später wurden sie allerdings von Falken vertrieben, die keine eigenen Nester bauen, sondern gern die Nester von Elstern benutzen.

Dann dauerte es nicht lang und es zeigten sich die ersten Birkenkätzchen und hellgrünen Blätter und es wurde endlich richtig Frühling.


Inzwischen habe ich festgestellt, dass ich vom Sommer kein einziges Birkenbild habe. Wahrscheinlich, weil sie da einfach nur grün ist *lach und es im Sommer so viele andere schöne Dinge zum Fotografieren gibt. 

Aber ab September begannen sich die Birkenblätter wieder langsam zu verfärben...



... bis die Birke im Oktober in einem goldenen Kleid in der Sonne glänzte und im November so langsam ihre Blätter verlor.





Das schönste Bild aber bot sich eines Morgens im Dezember.
(allerdings nicht im letzten Jahr, da hatten wir ja eher Frühling :-))



 Birke im Winter

Die weiße Birke, heute früh
Ist sie aus ihrem Traum erwacht,
Sie schaut an sich herab und lacht;
So weiß wie heut war sie noch nie.

Doch nicht nur sie, sie glaubt sich's kaum,
Der Boden weiß, auf dem sie steht,
Und selbst die Luft ist weiß durchweht:
Die ganze Welt ein Birkenbaum!

Sie denkt nicht dran in ihrem Glück,
Daß sie dies Weiß schon kennen müßt'.
Was irdisch unbeweglich ist,
Lebt stets das Jetzt, den Augenblick.

Kein Gestern oder Morgen schreckt
Ihr festgewurzelt Glücklichsein.
So glänzt im Wintersonnenschein
Die weiße Birke schneebedeckt ...

Hugo Salus


Mit diesem Bild vom heutigen Sonnenaufgang wünsche ich euch einen schönen Sonntag und eine schöne neue Woche!


Kommentare:

  1. was für wunderschöne fotos
    hammer, habe sehr gerne angeschaut
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein schöner Beitrag. Ich mag alle Bäume und besonders gerne mag ich Birken. Die Winterbilder sind wundervoll.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Doris, das Gedicht passt ja bestens zu deinem wunderschönen Winterbild. Wow! So ein prächtiger Baum ist etwas Schönes, zu jeder Jahreszeit.
    Ganz viele Grüße, Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Doris, ich mag Birken schon allein wg. der schönen weißen Rinde ... deine WinterBirkenbilder sind traumhaft und wunderschön das Gedicht dazu.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    ich wünsche Dir noch ein gutes neues Jahr 2016!
    Was für tolle Fotos, besonders das mit der Birke im Winterkleid ist atemberaubend :)
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doris,

    wow, einfach nur wow, was für herrliche Frostbilder ♥ ♥
    Birken mochte ich auch schon immer sehr, allein die weiße Rinde, die sie so deutlich von anderen Baumarten unterscheidet, und wie du schriebst, der Anblick der leuchtend goldenen Blätter im Herbst ♥

    Interessant, das wusste ich nicht, dass Falken einfach die Nester der anderen besetzen.. Auch sind mir Elsternester noch nie bewusst aufgefallen.
    Es gibt so unendlich viel zu entdecken in der Natur vor unserer Tür da draußen..

    Liebe Grüße und ebenfalls einen schönen Sonntag und eine schöne Woche,

    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Also das Winterbild von der Birke ist fantastisch. So etwas sieht man wirklich nicht mehr oft. Super Fotos.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Oh das Winterbild finde ich wunderbar!

    AntwortenLöschen
  9. Das kenne ich auch noch. Als wir vor vielen Jahren eine Wohnung bewohnten, habe ich immer sehr gern die Bäume im Vorgarten angeschaut, denn die waren schon so hoch, daß sie zu uns in den 1. Stock schauten und ich glaube auch, daß gerade das Besondere, wie die Kahlheit oder Blattfärbung zum Fotografieren reizt. :-) Wow, das Winter-Bild ist ja bombastisch! Herrlich!!! Vielen Dank fürs Teilen! So etwas sieht man nur sehr selten, wenn überhaupt!

    Viele liebe Grüße und für Dich auch noch ein wundervolles glückliches Jahr 2016!
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, liebe Doris, das Winterkleid steht der Birke mit Abstand (!) am besten. Besonders auf dem Bild vor dem Gedicht sieht sie aus wie eine Braut im weißen Kleid, die sich ihrem Bräutigam präsentiert vor dem Hintergrund in strahlendem Blau, der Farbe der Träume, der Fantasie und Harmonie. - Auch das Gedicht gefällt mir gut. Wir könnten es uns abschauen, auch einfach nur das Hier und Jetzt genießen. Alles andere kommt sowieso, wie es kommen muß. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, eine gut gewachsene Birke in ihren schönsten Kleidern! Eine traumhaft schöne Modenschau ;-)
    In unserer Stadtwohnung konnte ich so ein Schauspiel auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf Augenhöhe fast 15 Jahre miterleben …
    Und Birken gehören mit zu meinen liebsten Bäumen - neben Scheinakazien & Korkenzieherweiden. Nur leider kann ich so einen gut gewachsenen Baum nicht auch noch in unserem Garten dulden.
    Und das ausgesamte - inzwischen wohl auch schon fast 4m hohe, Bäumchen in der Vorgartenhecke muss nun leider bald weg, da es sich ausgerechnet einen Platz über den Hausanschlüssen bzw. der Kanalisation gesucht hat.
    Da ergeht es der fast 30 Jahre alten Birke im Garten meiner Mutter schon etwas besser - sie wird nur regelmäßig unten herum beschnitten und alle paar Jahre mal geköpft, damit sie weiterhin im Garten bleiben kann …
    VG Silke

    AntwortenLöschen