Sonntag, 20. März 2016

Ostereierbaum in Saalfeld - Die Tradition lebt weiter!

Im letzten Jahr hatte ich ja schon einmal vom Ostereierbaum in Saalfeld berichtet, den dort jedes Jahr ein älteres Ehepaar liebevoll und mit viel, viel Arbeit schmückte. 10000 Ostereier, die fast alle selbst bemalt, selbst beklebt, umhäkelt und verziert waren schmückten einen Apfelbaum im Garten des Ehepaares.

Bilder von diesem Ostereierbaum gingen um die ganze Welt und jedes Jahr zu Ostern wanderten viele, viele Ostereierbaumfreunde in diesen Garten. 

Der Ostereierbaum war so zum letzten mal 2015 zu sehen.

Im letzten Jahr entschloss sich das Ehepaar schweren Herzens (aus Altersgründen) den Baum ein letztes Mal zu schmücken, da es für sie einfach zu beschwerlich wurde, auf die hohen Leitern zu steigen. Doch was sollte nun aus den vielen schönen Ostereiern werden? 

In Saalfeld wollte man diese Tradition gern beibehalten und fortsetzen. Das Ehepaar übergab fast alle Ostereier an den Initiator und lange überlegte man, wo ein neuer Baum stehen könnte. Schließlich entschloss man sich in diesem Jahr erst einmal für eine Kastanie im Schloßpark.

Seit gestern begann nun das Schmücken und man lud die Einwohner  zum Helfen ein und auch eigene Ostereier mitzubringen und an den Baum zu hängen. Natürlich ist auch das Ehepaar Kraft dabei und wird mit Rat und Tat zur Seite stehen, viele Fragen der Fernseh- und Zeitungsreporter beantworten müssen und sicher nützliche Tipps zum Schmücken geben.

Viele Ostereier müssen noch an den Baum!
Viele folgten dieser Einladung und so waren heute viele Besucher in den Schlosspark gekommen, um beim Schmücken zuzuschauen und mitzuhelfen. Auch das Fernsehen war wieder vor Ort. 

In diesem Jahr wird eine Kastanie zum Ostereierbaum.



Die Tradition lebt also auch nach über 50 Jahren weiter und es wird auch in diesem Jahr wieder einen Saalfelder Ostereierbaum geben.



Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Sooooooooooooooo schön! Freu mich, dass diese Tradition weitergeführt wird, speziell aber für das alte Ehepaar!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    das sieht aber toll aus.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! Da braucht es Ehrenamtliche - die alten Traditionen sollte man auf alle Fälle wahren.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar! Wie schön, daß sich Menschen gefunden haben, diese schöne Tradition fortzusetzen.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    was für eine tolle Tradition und wie schön, dass sie weitergeführt wird.
    Ich freue mich auch schon so auf die nächste Rosensaison!
    Rosige Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doris,
    ich erinnere mich, dass du darüber berichtet hast, der Baum ist unglaublich ♥ wie schön, dass er mit vereinten Kräften weiter geführt wird- danke für die tollen Eindrücke!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen

  7. Das ist ja mal ganz was Neues! Nach dem Tannenbaum zu Weihnachten nun den Ostereierbaum zu Ostern. Ich hänge 10 Eier an meinen Perückenstrauch. Das ist dann schon genug. Im vergangenen Jahr riß der Sturm einige zu Boden.
    Hoffen wir, dass es in Saalfeld zu Ostern nicht stürmt.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Einfach traumhaft! Ich freue mich auch das diese Tradition weiter bewahrt wird und sich Menschen gefunden haben die diese fortführen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen