Sonntag, 1. Mai 2016

Der Mai ist gekommen...

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus... .  
  
So beginnt ein altes Frühlings- und Wanderlieder von Emanuel Geibel.

Jetzt im Mai hoffen wir alle auf sonnigere und wärmere Tage, als sie der April uns gebracht hat. Die kalten Apriltage und -nächte haben, soweit man das jetzt schon feststellen kann, in unserem Garten zwar nicht allzu viel Schaden angerichtet. Nur die Magnolienblüten im Vorgarten sind leider erfroren und beim Rittersporn habe ich ein paar Verluste. Die jungen zarten Triebe hatten sich durch die Kälte nach unten gebogen und sind zum Teil abgebrochen.

Hier ein Bild von der Magnolie bevor der Frost zugeschlagen hat. Jetzt sind die Blüten nur noch Braun und bieten keinen schönen Anblick  mehr. 


Bei den Blüten der Süßkirsche bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob sie Schaden genommen haben. Während es in der Japanischen Zierkirsche gestern bei herrlichem Wetter summte und brummte, sah man in den Kirschblüten keine einzige Biene oder Hummel fliegen.



Im Gewächshaus hatte ich alle jungen Pflänzchen mit Gartenvlies abgedeckt. Sie haben es gut überstanden. Nur die ganz empfindlichen Pflanzen wie Paprika, Honigmelonen und Gurken stehen noch im Haus und dort werde ich sie auch noch belassen, bis die Gefahr der Nachtfröste durch die Eisheiligen vorbei ist.

Der erste Eisbergsalat kann bald geerntet werden.


Den Tulpen hat das kalte Wetter nichts ausgemacht. Sie stehen wunderbar in Blüte und noch immer gibt es Knospen und es ist noch kein Ende in Sicht.





Der Gemswurz blüht und auch die Dichternarzissen sind aufgeblüht.


Die Papageientulpen leuchten jetzt in ihren schönsten Farben.




Zur Zeit macht es viel Freude, die Amseln und Stare dabei zu beobachten, wie sie ihre Jungen füttern und unermüdlich den ganzen Tag Futter heranschaffen.

Ein vorsichtiger Blick aus der Haustür

Irgendwie vergeht die Zeit im Moment wie im Flug. Jetzt haben wir schon wieder Mai! In zwei Wochen habe ich eine Woche Urlaub. Ich freue mich besonders darauf, dann jeden Morgen in den Garten gehen zu können. Morgens finde ich es immer besonders schön. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und eine schöne neue Woche.

Kommentare:

  1. Wirklich, ihr könnt schon bald Salat ernten? Wie schön. Unsere Apfelbäume sind heute teilweise aufgeblüht, es ist eine Pracht. Ich liebe diese Blüten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Ja, morgens ist es immer am Schönsten im Garten. Als ich noch berufstätig war, habe ich es immer bedauert, dass ich dann zur Arbeit musste. Aber jetzt im Unruhestand kann ich so lange im Garten bleiben, wie ich möchte. Die Fotos aus deinem Garten gefallen mir.
    Liebe Grüße Agnes

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für eine Blumenpracht!
    Bis jetzt zeigt sich der Mai ja von seiner guten Seite :-)
    Ganz liebe sonnige Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  4. Welch eine bunte Blütenpracht - hier öffnen sich allmählich alle Apfelbaumblüten, dieses Jahr ist alles etwas später dran, aber dadurch haben sie wenigstens unter der Kälteperiode nicht gelitten.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    was für ein schöner Anblick, von den Magnolienblüten bis zur Vogelschar ♥
    Das Wetter hat bei uns die Freude am Garteln auch ziemlich getrübt, leider.
    Hoffe, der Mai wird nun richtig schön..
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen