Montag, 16. Mai 2016

Sind die Eisheiligen jetzt vorbei?

Heute müssten die Eisheiligen ja eigentlich vorbei sein. Kann man jetzt alles Frostempfindliche  ins Freie stellen und pflanzen?  Ich weiß noch nicht so recht.
Neulich habe ich einen Bericht gelesen, dass die Eisheiligen eigentlich erst einige Tage später sind. Grund dafür ist eine Kalenderreform aus dem Jahr 1582. Die "Kalte Sophie" z. B., die vor der Reform auf dem 15. Mai lag, entspricht heute dem 22. Mai.


Da ich in den letzten Jahren schon ein paar Mal diese Erfahrungen gemacht habe, und mir zum Beispiel im letzten Jahr am 24. Mai Paprika, Tomaten und Erdbeerblüten im Garten erfroren sind, bin ich da vorsichtig geworden. Auch wenn ich mir die Wetteraussichten so anschaue, (die sich allerdings jeden Tag ändern) so werden dort für den 25. Mai nachts noch einmal ziemlich kalte Temperaturen vorhergesagt.

Ich werde wohl die paar Tage noch abwarten. Ich habe in diesem Jahr extra ziemlich spät mit dem Aussäen meiner Pflanzen angefangen und so sind die Jungpflanzen noch nicht allzu groß und können noch ein paar Tage im Haus oder im Gewächshaus verbringen. 


Die Erdbeerblüten hatten beim letzten Kälteeinbruch schon einmal gelitten und sind erfroren. Ich hoffe diesmal passiert das nicht wieder.


Frostschaden bei Erdbeerblüten
Im Garten blühen jetzt noch die letzten Tulpen und Hasenglöckchen und die ersten Akeleiblüten.


Mein kleiner Fliederstrauch trägt, nachdem er im letzten Jahr zum ersten Mal wunderschön blühte, in diesem Frühjahr nur eine einzige Blütenrispe. Dabei habe ich im letzten Jahr nur die verblühten Rispen entfernt. War das etwa falsch?


Leider hat es in den letzten Tagen bei uns nicht den erhofften Regen gegeben und so ist der Garten immer noch zu trocken.

Im Gewächshaus dagegen wächst alles sehr gut.


Der Eissalat und die Radieschen können jeden Tag geerntet werden.



Die Tomatenpflanzen entwickeln sich auch gut.


Die Lupinen lasse ich wegen der Schnecken immer noch etwas drinnen wachsen.


Auch die Spinnenblumen wachsen gut, obwohl ich gesehen habe, dass ich auf die Anzucht hätte wieder verzichten können, da sie im Garten wieder überall von allein auftauchen.


Wicken und Zinnien


Gurkenpflanzen, Honigmelonen und Paprika stehen noch im Haus.


und ein paar "Ersatztomaten"


Dann gibt es noch ein paar ungeplante Neuzugänge. Ihr wisst ja wie das ist, wenn Frau im Gartencenter spazieren geht. Dann findet sie immer irgendetwas... ;-)

Eine Hänge- oder Klettererdbeere


 Petunie, Angelonia und blaue Fächerblume


Zum ersten Mal habe ich mir in diesem Jahr zwei Töpfchen  Zauberschnee "Diamond Frost" gekauft. Ich habe diese Pflanze bisher immer nur auf Bildern bewundert und möchte sie diesmal auch einmal ausprobieren.


Nun wünsche ich euch  noch einen wunderschönen Pfingsmontag und einen guten Start in die neue Woche. Ich habe diese Woche Urlaub und freue mich schon darauf viel Zeit im Garten und auch auf euren Blogs verbringen zu können.

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    jedesmal, wenn ich Deine prächtigen Pflanzen im Gewächshaus sehe, bereue ich es, dass ich mir nicht vor Jahren solch ein Häuschen in den Garten gestellt habe.
    Ich schleppe meine Pflanzen, wenn kalte Temperaturen angesagt sind, jedesmal in den Geräteschuppen und tagsüber wieder nach Draußen. Der Schuppen hat zwar ein Fenster, aber es geht ziemlich beengt zu und der Lichteinfall ist doch nicht so optimal und so mache ich mir halt die Arbeit mit der Räumerei.
    Ich fürchte auch, dass die Eisheiligen noch nicht vorüber sind und uns noch frostige Nächte bevorstehen. Also, durchhalten! :-(
    Was Du bei Deinem Flieder falsch gemacht haben könntest, versteh ich nicht, da er doch auch schon mehrere Blüten gehabt hat. Ich schneide auch meistens nur das Verblühte ab.....und gelegentlich mache ich auch mal einen rigorosen Rückschnitt. Aber solch schlechte Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht.
    Dass Schnecken an Lupinen gehen, habe ich bisher nicht gewusst und ich habe mich immer gewundert, dass immer wieder gekaufte Pflanzen irgendwann einfach verschwunden sind und auch, wenn ich Samenstände stehen gelassen habe, keine neuen Pflanzen aufgegangen sind. Das hat in meinem früheren Garten immer geklappt und ich musste mich um den Fortbestand niemals kümmern. Inzwischen habe ich zwar wieder eine prächtige Staude, aber die hat offensichtlich nur überlebt, weil die Nächte noch so kalt und somit keine Schnecken unterwegs sind.
    Bei den Zinnien ist es mir klar und da mache ich meistens sogar einen Schneckenzaun rum. Ich liebe Zinnien, habe es aber dieses Jahr verpasst welche auszusäen. Vielleicht mache ich das noch und säe gleich an Ort und Stelle??

    Nun wünsche ich Dir einen ganz doll entspannten und schönen Urlaub und viel Spaß in Deinem Garten, bzw. Gewächshaus.

    Liebe Grüße schickt Dir, Helge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Doris,
    die Nächte sind noch viel zu kühl, um empfindliche Pflanzen über Nacht draußen lassen zu können. Wir wohnen in 400 m Höhe und ich kann die Sensibelchen erst ab Ende Mai dauerhaft im Freien lassen.
    In geschützten Lagen sieht das wohl anders aus.
    Deine Pflanzen schauen gesund und kräftig aus. Das verspricht eine herrliche Blüte und gute Gemüseernte zu werden.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Doris, ich traue auch noch nicht. Die Eisheiligen sind immer noch im Lande, auch nach dem 15.ten Mai. Mir sagte mal eine Dame, aber ich weiß nicht ob das stimmt, erst wenn der Rotdorn (Zeigerpflanze) blüht, könne man sich sicher sein. Der Rotdorn hat zwar bereits Knospen, doch bis zur Blühte kann das noch dauern. VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Tomaten, Gurken und Zucchini werde ich erst zum Monatsende in die Freiheit entlassen. Im Augenblick ist es nachts noch empfindlich kalt und auch de Wind am Tage hat es in sich.
    Um deine wuchernden Spinnenblumen beneide ich dich. Wenn ich eine ganze Samentüte aussäe keimen vielleicht 2-3 Pflänzchen oder auch gar keine.
    Mal lese ich, es sind Lichtkeimer, dann wieder Dunkelkeimer - ausprobiert habe ich beides und nichts funktioniert.
    Hast du den ultimativen Tipp?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris!!!
    Bevor ich dir bei mir antworte, möchte ich dir hier bei dir herzlich danke sagen,
    hast mich so erfreut!!!
    Leider bin ich schon sehr müde heute und nicht mehr wirklich aufnahmefähig, deshalb komme ich gerne nochmal zu dir zurück um deinen Blog anzuschauen...
    Du sollst einfach gleich ein liebes Zeichen haben hier,
    bis bald herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Doris,
    ich bin auch jedes Jahr hin- und hergerissen. Kann alles raus? Oder doch noch nicht? In diesem Jahr war ich mutig und habe alles gepflanzt. Bisher passierte nichts und seit heute wird es auch nachts wieder wärmer.
    Ich freue mich immer wieder über deine Spinnenblumen. Letzten Herbst habe ich sie einfach stehen lassen und hoffte, dass der Samen wie bei dir im Frühjahr keimt. Aber leider zeigt sich keine einzige Spinnenblume. Jetzt habe ich wieder ein Samentütchen gekauft.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wenn ich das so sehe, verstehe ich deine Frage und deine Ungeduld. Mensch, du hast ja schon ganz viel in den Startlöchern. Toll. Das Tulpenbeet ist übrigens ein Traum.
    Hab eine feine Zeit und einen wundervollen Urlaub
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Das Wetter ist schon höchst sonderbar, ich hab noch nie so lange heizen müssen und hoffe doch, dass die Eisheiligen jetzt endlich abgezogen sind!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Ob die Eisheiligen nun wirklich vorbei sind, frage ich mich auch schön langsam. Bei uns ist es schon wieder total kalt. Meine Pflanzen sind schon draußen, sind auch noch nicht erfroren, aber so richtig wachsen wollen sie bei diesen Temperaturen auch nicht. Mal sehen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Da machst du mich jetzt etwas nachdenklich. Ich hatte gedacht, die Eisheiligen sind nun seit Montag endlich vorbei und wollte die Tomaten schon auspflanzen. Ich habe mir dieses Jahr ein super praktisches Mini-Gewächshaus geleistet, damit die Pflanzen ideale Startbedingungen bekommen. weil für ein großes Gewächshaus leider im Moment die horizontale Fläche fehlt. Schön, dass du auch so viele Blumen ausgesät hast. Das kommt bei mir immer zu kurz, weil der Platz dann doch für die Aufzucht zu knapp wird. Ich säe dann einfach, wenn man draußen auch säen darf.
    Wir wohnen ja leider in einer sehr kalten Ecke.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Gartenwochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Oje, meine Tomaten hab ich nun schon raus gepflanzt.
    aber bei uns ist es etwas geschützt. Na, mal schauen.
    Hoffentlich war es das jetzt nicht.
    Ich würde am Flieder gar nichts schneiden.
    Unser weißer Fliederbaum ist über 30 Jahre alt und
    blüht jedes Jahr. Da schneide ich aber nichts dran.
    Er ist viel zu hoch.
    Hier bei uns in der freien Natur gibt es auch sehr viel
    Flieder auf den Feldrainen.
    Den schneidet nie jemand und er blüht jedes Jahr üppig.
    Versuch mal dieses Jahr ohne schneiden. :-)
    Liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  12. Heute habe ich fast alles in den Garten gesetzt ich hoffe, dass die Eisheiligen wirklich vorbei sind.
    Gurken und Kürbisse setze ich morgen raus und wenn es nächste Woche nochmal kühl wir decke ich alles empfindliche ab. Deine Pflanzen sehen alle sehr gut aus. Meine Erdbeeren mulche ich und sie haben Gott sei Dank keinen Frostschaden.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Doris,
    das ist ja wirklich ein Wachsen und Gedeihen bei Dir!
    Ich habe die Tomaten, mit denen ich es in diesem Jahr mal wieder versucht habe, schon draußen im Garten. Ich habe es wirklich geschafft, ohne die zarten Pflänzchen vertrocknen zu lassen :-)
    Im Moment kommt es mir fast vor, als ob wir schon eine vorgezogene Schafskälte hätten, aber Frost scheint kein Thema zu sein!
    Rosige Gartengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doris
    Wunderschön was bei Dir alles wächst. Auch bei uns gabs in der vergangenen Woche wieder kalte Nächte.
    Ein gemütliches Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Doris,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Das ist mein erster auf meinem frisch entstandenen blog. Wie ich sehe, hast Du ein Gewächshaus. Das ist mein Traum, am liebsten ein Viktorianisches, aber die sind leider sehr teuer...
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen