Samstag, 29. Oktober 2016

Neuzugänge bei den mehrjährigen Gartenpflanzen (Rückblick)

Auch bei den mehrjährigen Pflanzen gab es in diesem Jahr einige Neuzugänge:
Australischer Flieder (Säckelblume) ", Stockrose "Parkrondel", die Rispenhortensie "Pinky Winky", Zwergrittersporn "Delphinium Delfix", die Blaunessel "Blue Fortune".

Herbstastern: "Blue Heaven", "Augenweide", "Prof. Anton Kippenberg", "Silberteppich"
Geranium: "Orion" und Rosemoor"
Kletterrose "Rosanna", Edelrose "Duftrausch"

Am allermeisten freue ich mich immer noch über die Herbstastern, die wunderschön blühen und keinerlei Anzeichen von Mehltau zeigen. Ich hoffe, es bleibt auch im nächsten Jahr so. Ich hatte die Pflanzen im Frühjahr Online bei der Gärtnerei "Eskuche" und der "Staudengärtnerei Gaissmayer" bestellt und war mit allem sehr zufrieden, was ich sonst bei Online-Bestellungen nicht immer behaupten kann. 



Der Australische Flieder (Säckelblume) " hat sich in diesem Sommer gut entwickelt.  Mal sehen, ob ich ihn über den Winter bekomme, da er nicht unbedingt als sehr frosthart eingestuft wird. Auch bin ich gespannt, ob er dann im nächsten Jahr blüht.

Australische Flieder (Säckelblume) "




Zum ersten Mal zogen auch Geraniumpflanzen im Garten ein.
Geranium: "Orion" und Rosemoor"

Von Geranium "Orion" bin ich etwas enttäuscht. Die Pflanze wollte nicht so recht blühen. Vielleicht wird es im nächsten Jahr. Dafür erfreut mich jetzt "Rosemoor" mit einer zweiten Blüte.

Geranium "Rosemoor"
Positiv überrascht bin ich von der mehrjährigen Stockrose "Parkrondel". Mit Stockrosen hatte ich es ja eigentlich wegen dem Malvenrost aufgegeben. Aber diese Stockrose ist eine Kreuzung aus echtem Eibisch und Stockrose und blüht seit Anfang Sommer ununterbrochen und bis jetzt ohne Blattkrankheiten.

Stockrose "Parkrondel"


Auch die Blaunessel "Blue Fortune" ist im Garten eingezogen und hat sich als wunderbare Begleitpflanze zu Rosen, als Dauerblüher, Bienen- und Hummelmagnet erwiesen. 

Blaunessel "Blue Fortune"


Zum ersten Mal habe ich mein Glück mit einer Rispenhortensie versucht und bin im Moment noch nicht ganz zufrieden. Die Rispenhortensie "Pinky Winky" entwickelte sich anfangs sehr gut, aber dann blieben irgendwann die Blütenrispen stecken und sie wurde sehr zeitig braun. Vielleicht stand sie einfach einige Zeit zu trocken. Ich hoffe jetzt auf das nächste Jahr. 

Rispenhortensie "Pinky Winky"



Als ich den kleinen Zwergrittersporn "Delphinium Delfix" gesehen habe, musst ich auch zugreifen. Bisher habe ich ja nur die großen Exemplare. Mal sehen, ob er im nächsten Jahr wieder kommt.

"Delphinium Delfix"

Am Eingang zum kleinen Bauerngarten hatte ich mir schon lange einen Rosenbogen gewünscht. In diesem Sommer ging der Wunsch in Erfüllung. Neben der Edelrose "Duftrausch" zog die Kletterrose "Rosanne" im Garten ein.

Edelrose "Duftrausch" und Kletterrose "Rosanna"

Anfang Oktober wurden dann noch 5 neue (wurzelnackte) Rosen ("Beverly", "Oh Happy Day", "Souvenir de Baden-Baden", "Sebastian Kneipp" und "Sweet Parole") ins neue Rosenbeet gepflanzt.

Wurzelnackte Rosen
 
Ich hoffe sie wachsen gut an und erfreuen im nächsten Sommer mit den ersten Blüten.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Doris,
    schön, deine einladende Blogüberschrift, die allein ist so schön anzuschauen!
    Und vielen Dank für deinen wunderschönen Post und für dein Teil geben an deinen
    Neuzugängen in deinem Garten, überhaupt an deinem Garten!

    Nun schicke ich dir ganz liebe freudige Grüße
    heute
    die Monika* mit dem Damwild

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sind ja allesamt sehr hübsch. Mit Astern hatte ich bislang wenig Glück. Bei uns regnet es einfach zu viel und irgendwann haben sie alle miteinander Mehltau und sehen hässlich aus. Außerdem bekommen die Schnecken auch nicht genug von Ihnen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen