Samstag, 19. November 2016

Liebster Award

Eigentlich habe ich mich mit dem Thema "Award" (außer dass ich öfter auf den verschiedenen Blogseiten, Sätze wie "Bitte keine Awards" gelesen habe) noch nie wirklich richtig befasst.

Nun habe ich aber überraschender Weise von Katharina von Nordische Romantik  den "Liebsten Award" (welcher kleinere Blogs bekannter machen soll) erhalten. Ich habe mich sehr darüber gefreut und mich erst einmal mit dem  Thema "Award" etwas näher auseinandergesetzt.

Es gibt sehr viele negativen Stimmen dazu. Es ist von einer Art von Kettenbriefen die Rede, die wohl in den letzten Jahren ihre Kreise zogen und sehr viele Blogger sind davon genervt. Manchmal sollte man bis zu 10 neue Blogger nominieren, das finde ich dann schon ziemlich schwierig.

Da ich den Blog von Katharina und ihre Art zu schreiben sehr mag, habe ich mich gern entschlossen  die folgenden Fragen zu beantworten.




1.)  Angenommen, der Garten wäre nicht Dein Thema, über welches Thema würdest Du sonst gerne bloggen? 

Der Garten ist mein größtes Hobby. Ich glaube, ohne das Thema Garten hätte ich wohl keinen Blog.
 

 2.) Was denkst Du über das "Gärtnern in Deutschland"? Ist es nur was für "alte" Menschen?

Ich glaube nicht, dass Gärtnern nur etwas für "alte" Menschen ist. Besonders für Familien mit  Kinder kann Garten ein tolles Erlebnis sein. Auch wir haben uns damals, als unser Sohn geboren wurde und wir noch in der Stadt wohnten, entschlossen einen kleinen Garten zu suchen, um der Natur ein Stück näher zu sein und eigenes Gemüse, Obst und Blumen anzupflanzen.

 3.) Deine Lieblingsarbeit im Garten ist...?
 

Meine Lieblingsarbeit im oder für den Garten ist jedes Jahr im Frühling, das Heranziehen von neuen Pflanzen. Man kann damit schon sehr zeitig anfangen, selbst wenn an Gärtnern im Freien noch nicht zu denken ist. Seit ich das Gewächshaus habe, macht es noch mehr Spaß. Ich finde es spannend, jedes Jahr etwas Neues auszuprobieren.


 4.) Welche Arbeit fällt Dir schwer?

Am schwersten fällt mir, bzw. am längsten drücke ich mich immer vor dem Schneiden der Buchshecke im kleinen Bauerngarten. Jedes Jahr , wenn sie gerade am schönsten aussieht, ist es Zeit sie zu schneiden und danach fangen jedes Mal die Probleme mit Krankheiten an.



5.) Kannst Du Unkraut ertragen?

Ich kann schon hier und da mal Unkraut ertragen, aber schrecklich finde ich Unkraut, dass sich unaufhörlich ausbreitet. Wir haben seit einiger Zeit Hornsauerklee im Garten, der sich in Unmengen vermehrt und man nicht mehr weiß, wie man ihn im Zaum hält. Er sieht zwar ganz hübsch aus mit seinen roten Blättern und den kleinen gelben Blüten, aber wenn man nicht aufpasst, erobert er den gesamten Garten. Er wächst aus jeder Ritze und hat tiefe Wurzeln.

https://de.wikipedia.org/wiki/Horn-Sauerklee 


6.) Fehlt Dir das Gärtnern im Winter?


Eigentlich bin ich jedes Jahr im Herbst ganz froh, dass im Garten eine kleine Pause ist. So von November bis Silvester fehlt mir das Gärtnern eher wenig. Aber sobald der Januar anbricht, kribbelt es schon wieder in den Fingern und das neue Gartenjahr könnte beginnen. Es wird Ausschau nach den ersten grünen Spitzen gehalten und die Planungen für das neue Jahr beginnen.

7.) Welches Gartenbuch würdest Du empfehlen und warum?

Das Gartenbuch, das ich wohl am häufigsten von meinen Gartenbüchern bisher in der Hand hatte, ist das Buch "Rosen pflegen", von dem es inzwischen schon wieder eine neuere Auflage gibt.

Es gehört zu der Reihe "GU Pflanzenpraxis - Gärtnern wie ein Profi".


Rosen pflegen 

Ich denke, es ist ein tolles Einsteigerbuch für "Rosenneulinge". Es vermittelt praktisches Gärtnerwissen wie z. B. Standort, Schnitt, Pflanzenschutz, Überwintern, 80 Rosenporträts der erfolgreichsten Rosen und Fragen und Antworten von Gartenexperten rund um das Thema Rose.
 


8.) Kannst Du Dir vorstellen einen Garten ohne die vier Jahreszeiten zu bearbeiten? 
 
Nein, denn jede Jahreszeit hat ihre Reize. Im Frühling das Erwachen der Natur, der farbenprächtige Übergang in den Sommer, der Herbst mit seinen bunten Farben und auch ein mit Raureif oder Schnee bedeckter Garten ist wunderschön anzusehen. Kein Jahr gleicht dem anderen. Es gibt immer Überraschungen.


9.) Dein Lieblings-Gartengerät ist?

Meine Lieblingsgerät ist eine alter Gartengrubber. Er begleitet mich jetzt schon im dritten Garten und ich habe schon einige Neue ausprobiert, aber ich komme immer wieder auf ihn zurück.

10.) Lässt Du Dir für Deinen Garten gerne Pflanzen schenken?

Ich suche mir meine Pflanzen lieber selber aus. Aber natürlich bekommen auch geschenkte Pflanzen ihren Platz.

11.) Welche Staude ist Deine Lieblingsstaude und warum? 

Meine Lieblingsstaude ist der Rittersporn, da er so prächtig zu den Rosen passt. Ich habe ihn vor einigen Jahren aus Samen selber gezogen und seitdem erfreut er mich jedes Jahr mit seinen schönen Blüten.





Ich habe die Fragen gern beantwortet. 


Ich möchte den "Liebsten Award"  an Thomas vom Garten am Engerain weitergeben, da ich diesen Blog sehr gern lese und vielleicht hat Thomas ja auch Lust die folgenden Fragen zu beantworten:


  1. Wie bist du zu deiner „Gartenleidenschaft“ gekommen?
  2. Wie hat sich daraus entwickelt, einen Blog zu schreiben?
  3. Hat das Bloggen dein Leben bereichert?
  4. Welche Träume hast du noch, die du in deinem Garten verwirklichen möchtest?
  5. Wo ist für dich der schönste Platz in deinem Garten?
  6. Welche sind deine Lieblingspflanzen im Garten.
  7. Über welche Themen liest du gern in anderen Gartenblogs?
  8. Welche ist deine liebste Jahreszeit?
  9. Welches Gartenbuch würdest Du empfehlen und warum?
  10. Welche Pflanze mögen die Schmetterlinge oder Bienen bei Dir am liebsten?
  11. Was ist Deine letzte tolle Naturbeobachtung in deinem Garten.
     
Nun beginnen ja die Vorbereitungen für die Adventszeit und ich wünsche euch schöne Stunden beim Basteln und Dekorieren.

Bis bald Doris!

Kommentare:

  1. Das ist ja witzig, liebe Doris, ich habe den Nachmittag damit verbracht, einen Post auf meine Nominierung für den 'Liebsten Award' zu schreiben.
    Er kommt vorerst auf Entwurf, weil andere Posts auf Veröffentlichung warten. - Ich hasse es auch, Buchsbaum zu schneiden, obwohl ich eine ganz tolle Schere dafür habe. - Dass selbst gezogener Rittersporn sich jahrelang in Deinem Garten hält, finde ich toll. Ich habe es inzwischen aufgegeben. Scheinbar habe ich keinen guten Platz dafür.
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank, liebe Doris! Das freut mich sehr! Ich werde die Fragen in den nächsten Tagen sehr gerne beantworten. Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    zur Zeit scheint eine Award-Welle unterwegs zu sein. Ich habe gleich 2 bekommen und wollte Dich gerade nominieren, da mir Dein blog sehr gefällt und ich gerne hier bei Dir schaue und lese. Deine Eingangs gemachten Äußerungen lassen mich aber vermuten, dass Du nicht mit diesen Auszeichnungen überhäuft werden willst...Von daher belasse ich es für heute lediglich bei der Absicht...Ich hoffe sehr, das ist o. K. für Dich!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Doris,
    dank des Awards durften wir Dich ein bisschen näher kennen lernen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Doris,
    vielen Dank für deine netten Worte in meinem Blog. Ich fand den Drehtag eigentlich ganz toll. Hatte auch das Glück ein wirklich sehr nettes Dreh-Team im Garten zu haben. Vorallem Fr. Ruppel vom SWR ist sehr sympatisch. Und es lief alles viel lockerer ab als ich dachte. Du könntest das sicher auch.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doris,
    leider hinke ich im Moment ein wenig hinterher,
    aber gekommen bin ich doch noch, um dir zu deinem Award herzlichst zu gratulieren,
    da können wir uns jetzt gemeinsam freuen...
    Schön noch ein wenig über dich zu erfahren, danke dir!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen