Sonntag, 17. April 2016

Gute Vorsätze?

Dieses Jahr hatte ich  mir eigentlich vorgenommen, nicht so viele einjährige Pflanzen vorzuziehen. Aber wie das nun einmal mit den guten Vorsätzen so ist, manchmal vergisst man sie sehr schnell wieder. Beim Gemüse habe ich es geschafft. Da gibt es nur 3 Sorten Tomaten: gelbe und rote Johannisbeertomaten und Cherrytomaten.

Tomatenanzucht
Dann habe ich noch die alt bewährte Sorte Paprika "Orange" ausgesät und bald werde ich noch die Gurkensamen "Saladin" in die Erde legen.

Paprika "Orange"

Mein diesjähriges "Versuchsobjekt" sind Honigmelonen "Charantais".

Honigmelonen "Charantais"
 
Beim ersten Anlauf vor 3 Jahren hatten meine Honigmelonen nur eine Größe von einem Kirschkern erreicht  *grins.  Nun folgt ein zweiter Versuch mit Honigmelonen.

Größer wurden die Melonen leider nicht.

Bei den einjährigen Blumen habe ich meine guten Vorsätze allerdings über den Haufen geworfen und probiere neben Männertreu, rosa Zinnien und lila Petunien, wieder etwas Neues aus. In diesem Jahr haben es mir irgendwie die Kletterpflanzen angetan und ich habe Königswinde "Heavenly Blue", Glockenrebe "Glockenklang" und Edelwicken ausgesät.

Bei dem Blumensamentütchen der Edelwicke "Spencer Nimbus" konnte ich einfach nicht vorbeigehen, die haben mich in einem so tollen Lila angelacht. "Duftende, romantisch-gepunktete Blüten" steht auf der Verpackung.  Da mussten sie einfach mit. Edelwicken erinnern mich immer an meine Kindheit, da meine Mutter sie jedes Jahr im Garten ausgesät hat und ich sie damals schon so toll fand.

Dann habe ich beim gaaanz  "zufälligen" Vorbeigehen am Blumensamenregal noch eine blaue Wachsblume entdeckt. Sie sah auf dem Foto und der Beschreibung sehr interessant aus und musste einfach noch mit. Sie soll eine Insektennährpflanze und ein Bienenliebling sein.

Besonder freue ich mich, dass sich der im vorigen Jahr sehr mühsam vorgezogene Sommerrittersporn selber ausgesät hat und ich ganz viele kleine Pflänzchen im Garten sehe.

Sommerrittersporn

Auch das weiße Steinkraut, das ich gern zwischen den Rosen und den anderen Blumen stehen habe, treibt wieder zahlreich aus, zum Teil haben sogar ganze Pflanzen aus dem letzten Jahr überlebt.

Bilder vom letzten Sommer - Steinkraut zwischen Rosen und Gladiolen.






Die meisten meiner im letzten Jahr vorgezogenen Lupinen sind den Schnecken zum Opfer gefallen und ich habe jetzt noch ein paar retten können und lasse sie erst einmal im Gewächshaus etwas größer werden.











Dann habe ich noch entdeckt, dass irgendjemand meinen Rittersporn sehr schmackhaft findet und die neuen Triebe bis zum Boden abrasiert hat. Komischerweise ausgerechnet die einzigen beiden Pflanzen die nicht in Blau blühen. Schmecken die einfach besser?

Jedenfalls scheint die Ecke direkt am Zaun ein beliebter Ort für "Raubzüge" zu sein, denn schon im letzten Jahr sind dort meine Spinnenblumen und Astern verschwunden. Ich habe ja wieder die Amseln oder Stare im Verdacht oder sind es doch die Schnecken?

Ich hoffe sie lassen noch etwas übrig von den Pflanzen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und hoffe auf etwas besseres Wetter. Heute war es hier ziemlich kalt und nass.
 

Freitag, 15. April 2016

Herbstaster und Geranium halten Einzug in meinen Garten

Vor einiger Zeit ist meine Pflanzenbestellung eingetroffen. Am letzten Wochenende bin ich nun endlich dazu gekommen, das meiste in den Garten zu pflanzen.

Angeregt durch die Beiträge in den Gartenblogs, die öfter über Geranium und prächtige Herbstastern berichten, habe ich in den Wintermonaten viel darüber nachgelesen und mich schließlich für einige Pflanzen (überwiegend natürlich in meinen Lieblingsfarben Blau und Violett) entschieden.

Ich habe sie online bei Staudengärtnereien bestellt und war diesmal wirklich sehr zufrieden mit der Lieferung, Verpackung und Qualität der Pflanzen.

Die Pflanzenlieferung ist da!
Einzug in meinen Garten werden nun halten:



Geranium 'Rosemoor', (blauviolett mit dunkler Aderung) eine neuere kompakte Sorte des Pracht-Strochschnabels. Wird etwa 60 cm hoch, blüht nach dem Rückschnitt noch einmal im Herbst.

Geranium x 'Orion' (violettblau)
Ein Dauerblüher von Juni bis September, soll gut zur Unterpflanzung von Strauch- und Kletterrosen  geeignet sein, da die Triebe sich um die Rosenzweige winden und so "kahle Füße" verdecken können.  Das Laub soll eine rote Herbstfärbung haben.


Herbstastern
Kissen-Aster 'Augenweide' (dunkel-blauviolett)
wird bis 25 cm hoch, blüht im September und Oktober

Kissen-Aster 'Prof. Anton Kippenberg' (violettblau)
wird bis 30 cm hoch, blüht im September und Oktober

Kissen-Aster 'Silberteppich'
(zartes Silberblau)
wird bis 45 cm hoch, blüht im September und Oktober

Aster cordifolius 'Blue Heaven´
(blauviolett)
wird bis 120 cm hoch, blüht von August bis Oktober


Dann kam noch eine  Stockrose 'Parkrondell'  und
eine 'Blue Fortune' - Blaunessel dazu.

Stockrose 'Parkrondell'
'Blue Fortune' - Blaunessel
Die Stockrose soll (laut Beschreibung) in einem schönen klaren rosa blühen, etwa 1,80 m hoch werden, lange blühen und sehr robust sein.

Mit selbst gezogenen Stockrosen hatte ich immer kein Glück, weil sie ständig von Malvenrost befallen waren und die Pflanzen kein schönes Bild darboten. Diese Stockrose soll nicht so empfindlich sein und mehrere Jahre blühen. Ich bin gespannt, wie sie sich entwickelt. Allerdings traue ich mich noch nicht sie auszupflanzen, da ich Angst habe, dass die Schnecken sie mir wegfressen. Deshalb lasse ich sie noch etwas im Gewächshaus wachsen.

Die Blaunessel soll eine standfeste Blüten- und Blattstaude sein, die sehr lange mit purpurblauen Blütenkerzen blüht, dient als Insektenweide und soll eine sehr schöne Wintersilhouette haben. Sie muss aber noch im Gewächshaus bleiben, da man sie noch vor Frost schützen muss.

Zuletzt konnte ich nicht an einem blaublühenden Amerikanischen Flieder (Säckelblume) vorbei gehen und auch er wird Einzug in meinen Garten halten.


Säckelblume

So nun bin ich gespannt, ob alle "Vorhersagen" eintreffen und wie sich die Pflanzen bis zum Herbst entwickeln werden. 

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Montag, 11. April 2016

Wochenendrückblick

Nachdem wir ein tolles sonniges Wochenende hatten, ist es heute kalt, trüb und grau draußen. Es macht keinen richtigen Spaß in den Garten zu gehen. Ab morgen soll es wieder etwas wärmer werden.
 
Die ersten frühen Tulpen sind verblüht,  jetzt hat die botanische Tulpe "Toronto" bei Sonnenschein ihre Blüten geöffnet. Eigentlich hatte ich sie als eine eher rosafarbene Tulpe gekauft, aber in den letzten Jahren blüht sie in Rot.



Bald werden sich auch die grünen Knospen der Papageientulpen quietschbunt färben. Viele mögen sie ja nicht, aber ich kann mich an den herrlichen Tulpen nicht satt sehen.


Im Herbst hatte ich auch zum ersten Mal Zwiebeln vom Schneeglanz in die Erde gesteckt und mich sehr gefreut, als ich die Blüten am Wochenende erblickt habe.



Meine Winterlinge haben sich zum ersten Mal unheimlich vermehrt. 


Auch mein Hängeweiden-Stämmchen trägt zum ersten Mal Kätzchen. Obwohl ich es jedes Jahr nach Anleitung geschnitten habe, hatte es bisher immer nur Blätter.


Die Tulpenmagnolie hat ihre ersten Blüten geöffnet. Die letzten Nächte waren immer scharf an der Frostgrenze. Ich hoffe die Blüten erfrieren nicht gleich.


Die Stare balzen im Kischbaum um die Wette und geben lustige Geräusche und Töne von sich. Der Starenkasten ist heiß begehrt und im Garten wird so manches "Dekomaterial" zum Nestschmücken stibitzt.



Am Wochenende habe ich auch entdeckt, dass sich unser kleiner Winterschläfer, den ich vor einiger Zeit beim Lavendelschneiden im Rosenrondell entdeckt hatte, auf und davon gemacht hat. Ich hoffe es wird dem Igel gut ergehen. Schnecken und Regenwürmer habe ich jedenfalls genug entdeckt und vielleicht sehe ich ihn ja irgendwann einmal im Garten wieder.

Das Winterschlafquartier ist nun leer.

Mit einigen Bildern vom Sonntagsspaziergang wünsch ich euch eine schöne neue Woche!

Die Bäume schlagen aus und die Wiesen werden saftig grün.
Beim Spazierengehen macht es mir immer Spaß in andere Gärten zu schauen und mich an den schönen Blüten zu erfreuen.

Blick über den Gartenzaun

Im Wald, am Waldrand und auf den Wiesen entdeckt man jetzt Veilchen, Schlüsselblumen, Buschwindröschen

und die ersten Bäume und Sträucher blühen.



Ich wünsche euch viele schöne Frühlingsmomente!

Montag, 4. April 2016

Nach Weiß nun Bunt!

Nachdem mein letzter Post ja etwas "Weiß" ausgefallen ist, gibt es heute kunterbunte Frühlingsbilder vom Wochenende. Der Samstag zeigte sich zwar noch etwas verhalten, aber der Sonntag machte seinem Namen alle Ehre und auch heute Nachmittag war es sonnig und warm.

Am ersten April sah es noch nach Winter aus und einen Tag später schon wieder nach Frühling.


Der kurze Wintereinbruch hat den Pflanzen nichts ausgemacht. Und der viele Regen scheint dem Garten sehr gut getan zu haben. An allen Ecken sprießt und blüht es kunterbunt. 


Die Hyazinthen strahlen in ihren schönsten Farben.


Am Wochenende hat uns auch Nachbars Katze wieder einen Besuch abgestattet. Sie kommt fast jeden Tag zum Schmusen, Streicheln und Spielen. Aber sie hat es faustdick hinter den Ohren!


Die Blütensträucher erwachen so langsam zum Leben.






Die letzten Krokusse blühen.

Und die ersten Tulpen.



Auf der Wiese sind die Krokusse bald verblüht. Die Gänseblümchen leuchten jetzt in der grünen Wiese. Ich mag Gänseblümchen sehr. Sie sind so unscheinbar und doch so wunderschön.














Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Freitag, 1. April 2016

Aprilscherz?

Nein leider nicht!

Nachdem ich mich innerlich schon auf die am Wochenende angekündigten 20 Grad eingestellt hatte, wurden wir heute Morgen bei Temperaturen um die Null Grad im wahrsten Sinne des Wortes "kalt erwischt!




 
Nachdem es hier einen Tag und eine Nacht durchgeregnet hatte und es vor allem nachts "wie aus Eimern" schüttete, begann es am Morgen zu schneien. Und schon bald waren wir wieder im Winter angekommen.






Jetzt ist der Schnee zwar schon fast wieder getaut, aber es ist alles pitsche patsche nass und an Gartenarbeit wohl eher nicht zu denken.

Nun hoffe ich um so mehr auf den für das Wochenende angekündigten Frühling und wünsche euch ein schönes Wochenende!