Mittwoch, 3. Juni 2015

Die Rosenzeit beginnt

Nachdem ich im Urlaub meine gezogenen Pflanzen weitestgehend ins Freie gebracht habe, ist es im Gewächshaus etwas übersichtlicher geworden. Jetzt steht dort nur noch, was da bleiben soll und einige Restpflanzen.  Da die Schnecken oder was auch immer es ist, meine Pflanzen zum Fressen gern haben, brauche ich immer mal wieder Ersatz. Inzwischen wurden auch die Salbeiblüten als lecker empfunden.


Die Gurken und Paprikapflanzen wollen im Gewächshaus nicht so richtig wachsen. Es war in den letzten Tagen einfach zu kalt, vor allem in der Nacht und die Pflanzen machten keine Fortschritte. Aber nun hoffe ich, dass sie bei den warmen Temperaturen so richtig loslegen.












Eine Kletterzucchini (ein diesjähriges Experiment) hat schon den Geist aufgegeben und nun probiere ich Nummer 2.  

Kletterzucchini

Am Apfelbaum haben sich einige unliebsame Gäste eingeschlichen. Eigentlich wollten wir nur mal nach den kleinen Äpfelchen schauen und fanden einen "Gerippezweig" und dazu auch gleich die Übeltäter. Wenn ich richtig gegooglet habe, dann müsste es sich um Blattwespenlarven handeln.

Die erste fast reife Erdbeere hat auch schon jemand vor uns entdeckt und schon mal davon gekostet.



Während meine Gemüsepflanzen, außer der Salat und die Radieschen in den letzten Tagen noch nicht so recht wachsen wollten,  erfreue ich mich aber an den Rosen, dem Rittersporn, der Clematis, dem Rhododendron und der Pfingstrose die immer mehr ihre Knospen öffnen.

Rittersporn

Clematis "The President"


Der Rhododendron steht in voller Blüte. Leider steht er inzwischen etwas zu sonnig. Früher spendete ihm ein hoher Kirschlorbeerstrauch Schatten, der in einem strengen Winter erfroren ist.


Rhododendron
Seit Tagen umkreisen die Hummeln und Bienen die Knospen der Pfingstrose. Irgendetwas scheint sie da magisch anzuziehen.


Heute hat sie nun endlich ihre ersten Blüten geöffnet.


Auch die anderen Rosen beginnen zu blühen.

Edelrose "Pink Paradise" und Edelrose "Inspiration"

Edelrose "Julia" und Edelrose "Elbflorenz"
So, nun werde ich noch etwas die Sonne und die Wärme genießen und wünsche euch schöne Gartentage!


Kommentare:

  1. Hallo Doris,
    der "Gerippezweig" sieht ja übel aus, aber auch fast ein wenig kunstvoll auf dem Foto. So dick wie die Verursacher sind, haben sie es sich scheinbar wirklich gut schmecken lassen, ohje. Von Deiner Clematis "The President" bin ich begeistert. Wir haben sie dieses Jahr gekauft, sie hat genau eine Blüte gehabt und nun wächst sie nicht vom Fleck. Deine sieht richtig toll aus! Auch Deine anderen Blüher sind sehr schön, bei uns beginnen die Rosen nun auch zu blühen.
    Viele Gartengrüße!
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Bericht aus deinem Garten - Freud und Leid liegen da immer dicht beeinander.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      Deine Pflanzen im Gewächshaus sehen doch gar nicht mal so übel aus. Das wird schon!!
      Jetzt, wo Licht und Luft dazwischen kommt, werde sie sicher bald losstarten.
      Die Zucchini könnte schon weiter sein. Das hat bei mir dieses Jahr auch nicht geklappt.
      Ich finde es ansonsten toll, was Du so alles gezogen hast. Mein Traum war ja auch immer ein Gewächshaus. "Helge,träum weiter!"
      Die Räupchen sind natürlich übel. Da muss man auf der Hut sein und ablesen. Die Meisen kommen anscheinend nicht nach bei der Futtersuche.
      Der Rittersporn ist bei mir noch nicht so weit. So hin und wider blitzt aber schon leichtes Blau durch die Knospen.
      Die Rhododendren ist es momentan wirklich etwas zu sonnig und heiß. Aber da wirst Du sicher Abhilfe schaffen, denn es wäre schade um die schönen Pflanzen.
      Deine Pfingstrosen haben eine wunderschöne Farbe und die Rosen tun es ihnen gleich.
      Liebe Grüße aus Franken schickt Dir, Helge

      Löschen
  3. Da beginnt ja einiges zu blühen!
    Mein Rhododendron steht auch zu sonnig, aber ihm gefällt das. Ich muß ihn nur jeden Tag wässern. Er blüht wie gemalt...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Ja die lieben Tierchen (Schnecken,Läuse,Raupen...) Ich habe auch meinen täglichen Kampf. 2 Zucchini hatten auch einen Frostschaden aber jetzt ist es ja endlich Sommer und alles wächst.Bei mir im Nordschwarzwald sind die Blumen noch nicht so weit. wunderschöne Fotos.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen