Samstag, 6. Juni 2015

Kein Röslein ohne Läuschen (Wilhelm Busch)

Ich lese sehr gerne Gedichte von Wilhelm Busch und immer mal wieder finde ich etwas Neues, das mir gefällt. Als ich so durch den Garten lief und nach meinen Rosen schaute, mich mal wieder über die vielen Blattläuse ärgerte, da viel mir das Gedicht "Duldsam" ein. Mit diesem Gedicht und einigen Rosenbildern aus dem Garten wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende. 


Pink Paradise

Duldsam
 Wilhelm Busch (1832-1908)

Des morgens früh, sobald ich mir
Mein Pfeifchen angezündet,
Geh ich hinaus zur Gartentür,
Die in den Garten mündet.

Besonders gern betracht ich dann
Die Rosen, die so niedlich;
Die Blattlaus sitzt und saugt daran
So grün, so still, so friedlich.


Westerland und Playrose

Und doch wird sie, so still sie ist,
Der Grausamkeit zur Beute;
Der Schwebefliegen Larve frißt
Sie auf bis auf die Häute.

Schluppwespchen flink und klimperklein,
So sehr die Laus sich sträube,
Sie legen doch ihr Ei hinein
Noch bei lebend'gem Leibe.


Rosarium Uetersen

Sie aber sorgt nicht nur mit Fleiß
Durch Eier für Vermehrung;
sie kriegt auch Junge hundertweis
Als weitere Bescherung.

Sie nährt sich an dem jungen Schaft
Der Rosen, eh sie welken;
Ameisen kommen, ihr den Saft
Sanft streichelnd abzumelken.


Inspiration

So seh ich in Betriebsamkeit
Das hübsche Ungeziefer
Und rauche während dieser Zeit
Mein Pfeifchen tief und tiefer.

Daß keine Rose ohne Dorn,
Bringt mich nicht aus dem Häuschen.
Auch sag ich ohne jeden Zorn:
Kein Röslein ohne Läuschen!



Julia
Elbflorenz



Kommentare:

  1. Hallo Doris,
    ich bin kein so großer Gedichte-Kenner, daher freue ich mich immer ein neues kennenzulernen. Das mit den Blattläusen kann ich bestätigen, bei uns sitzen sie auch auf jedem Röschen, habe ich das Gefühl. Nun werde ich wohl auch immer an das Gedicht denken müssen, wenn ich sie dort sehe :-)
    Viele Gartengrüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie hübsch :) So schöne Rosen - meine brauchen leider noch ein paar Tage.Deine Fotos sind wunderschön.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    ach ja, die "lieben" Läuschen! Bei mir haben sie auch Einzug gehalten. Ich bekämpfe sie mit Steinmehl. Sieht zwar nicht schön aus, ist aber wirkungsvoll!
    Ich wünsche Dir ein entspanntes Wochenende und viele zwitschernde Gartenhelfer.
    Liebe Grüße, Helge

    AntwortenLöschen