Dienstag, 12. Juli 2016

Ein Sonntagsausflug zum Rosengarten Bad Langensalza

Da es in diesem Jahr bis zu unserem Sommerurlaub noch ein wenig dauert, haben wir am vergangenen Sonntag bei herrlichem Sommerwetter einen Ausflug nach Bad Langensalza in den Rosengarten unternommen.
 


Die Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza liegt im Unstrut-Hainich-Kreis im Thüringer Becken. In der Stadt gibt es verschiedene Garten- und Parkanlagen, wie  z. B. einen Japanischen Garten, einen Botanischen Garten, einen Magnoliengarten, eine Apothekergarten und noch vieles mehr zu besichtigen.



Der Rosengarten hat eine Größe von etwa 18000 qm und es gibt ungefähr 490 Rosensorten. Obwohl der erste Blütenrausch bei einigen Rosenarten schon so langsam beendet ist, gab es trotzdem noch viele schöne Rosen und ihre Begleitpflanzen zu bewundern.









Beim Rundgang entdeckte ich auch die Kletterrose "Rosanna". Sie ist erst vor ein paar Tagen gemeinsam mit einem Rosenbogen in unserem Garten eingezogen. Hier konnte ich schon einmal sehen, wie sie sich vielleicht entwickeln wird.


Kletterrose "Rosanna"


Im Rosengarten gibt es auch viele Clematispflanzen






und andere Begleitpflanzen wie z. B.

 Lavendel




Langblättriger Ehrenpreis



Großblütige Braunelle


Zwischen den Rosenbeeten plätschern  Springbrunnen.



Es gibt einen schön gestalteten Wasserlauf, einen Teich
 mit Goldfischen und Seerosen.




Viele Bänke laden zum Verweilen ein und vom Rosencafe aus, kann man bei leckerem Eis, Kuchen und Kaffee oder Cappuccino den Blick auf den Rosengarten genießen.