Sonntag, 2. April 2017

Frühling pur!

Fast ein Monat ist seit meinem letzten Post vergangen und der Frühling hat inzwischen richtig Einzug gehalten. Man könnte sogar meinen, der Sommer hat in den letzten Tagen schon kurz vorbei geschaut.

Gerade haben wir hier, am Samstagnachmittag das erste heftige Gewitter des Jahres und ich musste aus dem Garten flüchten. So bleibt endlich wieder einmal Zeit einen neuen Post zu beginnen, den ich Sonntagmorgen (als Frühaufsteher) fertigstellen werde.

Heute vor einem Jahr am 1. April sah es bei uns übrigens so aus,

1. April 2016

und heute am 1. April 2017 konnten wir bei 23 Grad im Schatten, im Garten Kaffee trinken.

Wie lange haben wir sehnsüchtig auf den Frühling gewartet und jetzt ist innerhalb ein paar Tagen, die Natur regelrecht explodiert und jeden Tag zeigen sich neue Blüten. Die Krokusse sind nun fast wieder Geschichte. Bis auf ein paar Spätzünder, die zusammen mit den Lenzrosen blühen.



Die ersten Tulpen sind aufgeblüht und schon wieder am Verwelken. Es geht bei der Wärme alles so schnell.



Jetzt starten die Hyazinthen so richtig durch.



Blaukissen und das Kaukasische Vergißmeinnicht blühen.



Die Zwergnarzissen strahlen wie kleine Sonnen und die Kissenprimel leuchten zusammen mit den Blausternchen.





Die Osterglocken haben sich in duftende Veilchen gebettet.




Ich freue mich sehr darüber, dass sich meine Winterlinge nun endlich zu Vermehren scheinen. Auch wenn es bis zur ersten Blüte, 3 bis 4 Jahre dauern soll.



Wie jedes Jahr im Frühling gibt es auch einige Neuzugänge, die noch im Gewächshaus auf das Auspflanzen warten.


Da ich bis jetzt nur ein rotes Tränendes Herz habe, kam in diesem Jahr noch ein Weißes dazu.
 

Die im letzten Jahr gepflanzte Forsythie und die Magnolie im Vorgarten fangen an zu blühen. Auch mein Flieder, der im letzten Jahr (aus welchem Grund auch immer) nur eine einzige Blütenrispe hatte, zeigt in diesem Jahr wieder viele Knospen.


Der Garten wird nun jeden Tag bunter. Nur meine Buchshecke im kleinen Bauerngarten bleibt ein Sorgenkind. Ich weiß noch nicht so recht was ich damit machen soll. Aber darüber dann ein anderes Mal.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und eine frühlingshaft neue Woche.

Kommentare:

  1. Hier hat es in der Nacht auch geregnet, aber das war sogar bitter nötig! Ich musste schon erste Gießkannen schleppen, denn die vielen Töpfe die wir haben schrien förmlich nach Wasser.
    Schnee bräuchte ich jetzt keinen mehr, aber nach unseren Wünschen wird leider nicht gefragt!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön - Schnee mag ich mir nicht mehr vorstellen, und doch hatten wir den auch schon im April.

    Sigrun

    AntwortenLöschen