Dienstag, 9. Juni 2015

Ein Sonntagsausflug zum egapark Erfurt

Heute möchte ich mal nicht aus dem eigenen Garten berichten, sondern von einem Ausflug, den wir letzten Sonntag unternommen haben. Wir waren seit langer Zeit wieder einmal im egapark Erfurt.  Früher zu DDR Zeiten nannte er sich IGA (Internationale Gartenbauausstellung) Erfurt. Schon damals als Kind begeisterten mich die riesigen Blumenbeete mit den vielen bunten Blumen. 

Am Eingang steht schon der egapark-Express bereit, mit dem man durch den Park fahren kann, wenn man vielleicht nicht so gut zu Fuß ist oder sich erst mal einen Überblick verschaffen will.


Unser erster Weg führte uns vorbei an bunt bepflanzten Sommerblumenbeeten, einem Kinderbauernhof, verschiedenen Gartenideen, wie zum Beispiel Duft- und Tastgärten, Hochbeeten, einem Insektenhotel zum Japanischen Fels- und Wassergarten.

Hochbeete und Insektenhotel

 

 Japanischer Fels- und Wassergarten






Leider waren die Azaleensträucher fast alle gerade verblüht. Es muss toll ausgesehen haben, als sie alle in voller Blüte standen. 



Am Ausgang des Japanischen Gartens entdeckte ich schon die Pfingstrosenbeete, auf die ich mich  besonders gefreut hatte.


Die Pfingstrosenschau soll eine Sammlung von 130 Sorten umfassen und man konnte sich wirklich nicht sattsehen an den schönen Blüten. Die Beete waren gemischt mit Pfingstrosen, Salbei, Storchschnabel, Kugellauch in wunderschönen Farben.


Man kann die Schönheit und Weite dieser Beete auf den Bildern nicht wirklich wiedergeben.






 
Als Nächstes liefen wir am Sternwarteturm (hier beginnt auch der Gräsergarten und die Staudenschau) vorbei zum Aussichtsturm. Wer gut zu Fuß ist, kann sich von oben einen kleinen Überblick über einen Teil des Parks verschaffen.

Sternwarteturm und Aussichtsturm

Manchmal wußte man gar nicht so recht, wo man zuerst hinschauen sollte. Da waren Steingartenbeete, dort eine Pelargonienschau mit vielen, vielen Sorten, ein Steppenkerzenbeet, eine Fuchsienschau, ein Beet mit Mohnblumen, ein Kiesgarten für trockene Standorte und noch so vieles mehr.

Mohnblumenbeet
 
Pelargonienschau und Steingärten


Wir liefen dann zum Rosengarten, der Irisgarten war wegen einer kaputten Treppe leider gesperrt. Im Lilienbeet, das leider noch nicht blühte, waren aber auch noch einige tolle Irisblüten zu bewundern.

Rosengarten



Irisblüten


Dann führte uns der Weg zu den Pflanzenschauhäusern: einem Kakteenhaus, einem Tropenhaus, Orchideen- und Schmetterlingshaus.

Kakteenhaus und Orchideenhaus

 Schmetterlingshaus


Im Schmetterlingshaus wurden wir bei tropischer Hitze gleich von vielen bunten Schmetterlingen begrüßt, die uns umflatterten.








Auf dem Rückweg kamen wir dann an dem großen Blumenbeet vorbei, welches mit vielen, vielen Sommerblumen bepflanzt ist. Es soll das mit 6000 m² größte ornamental bepflanzte Blumenbeet Europas sein. 


Es gibt im egapark noch soviel zu entdecken. Auch für Kinder gibt es viele Spielmöglichkeiten. Es gibt Springbrunnen mit Bänken, die zum Ausruhen einladen, einen Naturlehrpfad mit Barfußpfad, Bienenschau- und lehrpfad und und und...

Diesen Springbrunnen kann man selber bedienen.
Es war ein wunderschöner Ausflug mit viele neuen Eindrücken und Ideen für den eigenen Garten.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese Vorstellung. Von diesem Garten habe ich noch nie gehört. Der scheint wirklich einen Ausflug wert zu sein. Den japanische Fels- und Wassergarten finde ich schon außergewöhnlich. Und das große Pfingstrosenbeet ist klasse!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Vorstellung. Da wir immer wieder ein paar Tage im Jahr in den Osten fahren um auch dort was kennen zulernen, haben wir jetzt ja mal einen Grund nach Erfurt zu fahren. Tolle Aufnahmen hast Du uns da gezeigt
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Sonntagsausflug wäre ich gerne dabei gewesen. Schon allein wegen der Pfingstrosenschau hätte sich der Besuch für mich gelohnt. Die Pfingstrosen einschließlich der Begleitstauden sind ein Traum. Leider ist es für mich zu weit weg. Danke fürs Zeigen. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Eindrücke hast du mitgebracht - da trifft es sich gut, dass im Sommer einige Tage Erfurt und Umgebung angedacht sind ;-) das wäre dann ein tolles Ziel. Danke fürs Zeigen.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    das war ja eben ein schöner Ausflug zum egapark Erfurt. So viele tolle Bilder die Du gemacht und gezeigt hast. Ich liebäugle ja schon lange mit dem Gedanken, mal nach Erfurt in diesen Park zu fahren, denn ich schaue mir jeden Sonntag die Gartensendung im MDR an und da wird sehr viel von dort gezeigt.
    Danke, dass Du uns mit auf diesen Ausflug genommen hast.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und frohes schaffen im Garten.
    Liebe Grüße schickt Dir,
    Helge

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das muss ja wirklich toll sein einen Ausflug in diesen Park zu machen. Bei uns ist mir leider kein solches Gelände bekannt. Das Pfingstrosenbeet ist wirklich gigantisch.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Doris,
    das muss ja ein Mega-Gelände gewesen sein - wunderschön!
    Besonders die Pfingstrosenbeete fand ich beeindruckend.
    Schönen Dank, dass Du uns zu diesem schönen Ausfluug mitgenommen hast!
    Rosige Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doris,

    vielen Dank für die schönen Fotos und deinen Artikel dazu.
    Ich frage mich immer, wie die das so schön hin kriegen. ich investiere auch so viele Liebe und Mühe in meinen Garten und er ist nie in einem Zustand, dass ich Gäste reinlassen würde ;)

    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen