Sonntag, 1. November 2015

So kann der November bleiben

War das nicht ein herrliches Wochenende. Der Übergang vom Oktober in den eigentlich ja eher grauen November hat uns wunderschönes Wetter gebracht. Von morgens bis abends schien bei uns die Sonne und die Laubbäume erstrahlten noch einmal in ihren schönsten Farben.

Am Morgen glitzerte der Reif auf den Blättern, aber die frostige Nacht war schnell vergessen.


Schon ganz früh beim Blick aus dem Fenster erstrahlte die Japanische Zierkirsche in der Morgensonne, um noch einmal ihre Schönheit zu zeigen, eh nun bald alle Blätter vom Baum fallen.




Der Kirschbaum erstrahlt in gelb.


Am meisten bezaubert mich im Moment die goldene Farbe der Birke in Nachbars Garten, die direkt vor unserem Fenster steht und mit der Sonne, um die Wette strahlt. Sie ist für  mich immer wieder ein schönes Fotomotiv und irgendwann werde ich ihr auch einen eigenen Post widmen.


Auch beim Blick aus dem Garten heraus, zeigen sich noch bunt gefärbte Eichenbäume, die bald ihre Blätter in unseren Garten schicken werden. Worüber ich dann nicht mehr ganz so erfreut bin. 

Aber so ist nun mal der Herbst.


An blühenden Pflanzen gibt es nicht mehr allzu viel in unserem Garten.

Ein paar Alpenveilchen


eine Chrysantheme , die seit dem  Sommer blüht,


ein Hornveilchen im Kiesweg, das sich selber ausgesät hat.


Ein paar Rosen treiben immer noch neue Knospen.


Eine Aster, die ich im Sommer gepflanzt hatte, hat auch noch einmal Knospen getrieben, vielleicht schafft sie es noch aufzublühen.


So könnte der November noch ein bisschen weiter gehen, und für nächste Woche sind die Aussichten ja noch ganz gut. Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    das sind wieder sehr schöne Eindrücke! Ich hoffe, es bleibt noch lange mild.
    Das Gold der Birken mag ich auch sehr gerne.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Doris.

    Ja es war echt schön, nur leider hatte ich nicht viel davon ^^

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Doris, das ist ja traumhaft welche bunten Einblicke ihr in die Nachbarschaft habt, die Birke und die Eichen, superschöne Herbstimpressionen. Das mit dem Hornveilchen kommt mir bekannt vor, das passiert bei uns auch hie und da und ich freue mich immer darüber, wenn der Weg mit den kleinen Gesichtern geschmückt ist.
    Viele Gartengrüße und ein schönes Wochenende!
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    ja, so kann der November bleiben! Meinetwegen kann sich auch gleich der März anschließen... Herrliche Fotos!
    LG kathinka

    AntwortenLöschen