Sonntag, 1. Oktober 2017

Morgenrot

Gestern Früh erwartete mich beim ersten Blick aus dem Fenster ein schöner Morgenrot-Himmel. Eine alte Bauernregel sagt ja: Abendrot - Gutwetterbot' - Morgenrot mit Regen droht. 

Heute Morgen hat sich nun diese Wetterregel wieder bestätigt. Nachdem wir gestern noch einen recht freundlichen und trockenen Tag hatten, setzte in der Nacht der Regen ein und die Schönwetterperiode dürfte erst einmal zu Ende sein. Aber ich bin auch froh darüber, denn es hat hier länger Zeit nicht geregnet und irgendwie bin ich so langsam innerlich auf Herbst eingestellt.

Nachdem ich vor ein paar Tagen nach einer sehr kalten Nacht, schon dachte, den ersten Reif auf den Rosenblättern entdeckt zu haben, (zum Glück stellte es sich dann nur als Tau heraus) war es in den letzten Tagen bei uns fast sommerlich warm.


Während sich die Natur nun ein herbstlich buntes Kleid anzieht, die Bäume ihre Blätter verlieren, blüht es im Garten noch kräftig. Die Herbstastern haben nun ihre Knospen geöffnet und viele Insekten freuen sich darüber.


Zur Zeit haben wir auch jede Menge Schwebfliegen, von denen es viele verschiedene Arten gibt. Meist sehe ich sie nur im Herbst bei uns.




Die Schmetterlinge flattern noch auf den letzten Blüten des Sommerflieders. Allerdings ließen sich nur die Kohlweißlinge von mir ablichten.

Immer öfter sieht man auch die Große Holzbiene bei uns fliegen. Diese allerdings hat wohl leider ihre letzte Ruhe auf der Rosenblüte gefunden.



Überall im Garten blüht jetzt das einjährige Steinkraut in seiner zweiten Runde. Es sät sich jedes Jahr von selber aus und ich lasse es einfach wachsen, dort wo es will. Denn es passt eigentlich zu jeder Pflanze. Im Sommer nach der ersten Blüte schneide ich es zurück und im Herbst gibt es dann noch einmal weiße Blütenwolken.




Die Strauchrose La Rose de Molinard hat sich in den letzten Jahren als besonders robust und gesund erwiesen. Sie gehört in unserem Garten zu den Rosen, die weit bis in den Herbst blühen, die trotz der Wetterkapriolen dieses Sommers keinerlei Blattkrankheiten aufweisen und selbst bei Regen einen schönen Anblick bieten.


Auch die anderen Rosen treiben weiterhin wunderschöne Blüten. Es gibt noch viele Knospen. Mal sehen, ob sie alle noch aufblühen werden.




Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und viele sonnige Herbsttage.

Kommentare:

  1. Die Pflanzen in Kombination mit dem einjährigen Steinkraut zu setzen, das muss ich mir merken. Und da es weiß ist, passt es wirklich zu allen Farben.
    Schwebfliegen haben wir dieses Jahr fast keine hier, dafür tummeln sich erfreulicherweise sehr viele Schmetterlinge an den Astern.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und einen sonnigen Oktober

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Das Morgenrot und die Blumenfotos sind ja der Wahnsinn. Welch eine Blütenpracht im herbstlichen Garten, einfach herrlich anzuschauen!
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen