Sonntag, 12. November 2017

Bauernorchidee "Tinkerbell"

In meinem kleinen Bauerngarten blühen in jedem Sommer bewährte Stauden wie Sonnenhut, Anemone, Phlox, Rittersporn, Löwenmäulchen, Cosmea und Spinnenblumen. Und während ich im Rest des Gartens ja bekanntlich die Farben Lila, Blau , Rosa und Weiß bevorzuge, darf es im Bauerngarten so richtig bunt zugehen.



Jetzt im Herbst und im Winter und besonders an so einem trüben Tag wie heute, ist wieder die Zeit gekommen, sich über das nächste Gartenjahr Gedanken zu machen. Mal sehen was es im nächsten Jahr sein wird.

Im letzten Winter bin ich beim Stöbern im Internet auf Bilder von der Bauernorchidee "Tinkerbell" gestoßen und die Farbenpracht und Schönheit der Blüten hat mich gleich begeistert.


So wurde diese Pflanze und der Blaue Natternkopf

zu meinem diesjährigen Blütenexperiment bei den einjährigen Sommerblumen.

Die Blüten der Bauernorchidee "Tinkerbell" ähneln Orchideen und sollen (laut Beschreibung) sowohl hitze- als auch kälteunempfindlich sein.




Im Frühjahr im Haus vorgezogen, wanderten die kleinen Pflanzen nach dem Frost in den Garten. Allerdings haben sich nicht alle Pflanzen entwickelt, da es einmal zu trocken und dann wieder zu nass war. Im nächsten Jahr werde ich es mal mit einer Direktsaat versuchen. 





Außerdem mögen die Blüten keinen Regen, sodass es in diesem Jahr für eine längere Blütenpracht wohl sehr ungünstig war. Nach der ersten Blüte soll man die Pflanzen um ein Drittel zurückschneiden, dann treiben sie nochmals durch und blühen bis Oktober. Den richtigen Zeitpunkt dafür habe ich irgendwie verpasst und schon hatten die Spinnenblumen den Platz in Besitz genommen. 

Auf alle Fälle sind die schönen Blüten es wert, im nächsten Jahr einen zweiten Versuch zu starten.

Heute Abend soll es bei uns die ersten Schneeflocken geben. Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Kommentare:

  1. Mit der Bauernorchidee hatte ich es auch schon mal versucht, hatte aber wenig Glück mit ihr. Leider, denn sie gefallen mir total gut. Vll starte ich kommende Saison doch noch einen Versuch.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    wow! Ich hatte mal eine Bauernorchidee als gekaufte Pflanze, aber die blieb klein und war lange nicht so schön! Sehr schönes Experiment!
    Den Natternkopf hab' ich auch auf der Wunschliste :-) stand in meinem Bio-Gartenbuch als Empfehlung für insektenfreundliche Pflanzen :-)
    Liebe Grüße!
    Bianca

    AntwortenLöschen