Donnerstag, 26. September 2019

Sommer ade!

Seit Montag sagt der Kalender: Es ist Herbst! Gefühlt haben wir es ja schon länger, aber nun ist es offiziell. Der Sommer schenkte uns hier noch einmal ein wunderschönes Wochenende. Da wir am Freitag Feiertag hatten, war es um so schöner. Nur nachts war es schon empfindlich kalt, am Samstag Morgen glänzte der erste Reif auf den Rosenblättern.


Aber der Tag brachte von morgens bis abends Sonnenschein und warme Temperaturen, und die kalte Nacht war schnell vergessen.

Im Garten blühen weiterhin die Rosen.


Die Herbstaster "Blue Heaven" steht in voller Blüte.


Die anderen Herbstastern öffnen gerade ihre Knospen.

"Silberteppich"

"Prof. Anton Kippenberg"
Die dicke Sonnenblume hatte sich im neuen Rosenbeet von allein ausgesät. Die Vögel werden sich sicher darüber freuen.


Am Wochenende habe ich meine Paprikaschoten im Gewächshaus geerntet und es gab gefüllte Paprika.


Die Gurken wollen auch noch nicht aufgeben.


Die Heidelbeere "Blautropf" wird jetzt reif und es kann jeden Tag genascht werden.


Die Himbeeren überlassen ich den Schmetterlingen. (Leider sind die Bilder durch die Lichtverhältnisse nicht allzu schön geworden). Mit den Himbeeren habe ich in den letzten Jahren kein Glück mehr. Sie werden immer von irgendwelchen Wanzen befallen und schmecken dann ganz scheußlich.


Die Zinnien haben sich nach der Trockenheit gut erholt und blühen jetzt besonders schön.


Rittersporn, Lavendel und die Kugeldistel haben ihre 2. Blütezeit.


Der Phlox schiebt auch immer noch neue Blüten nach und das Argentinische Eisenkraut hat sich seinen Platz überall im Garten selber ausgesucht. Hier wächst es mitten aus der Buchshecke.


Ich bin froh, dass ich meine Buchshecke auch in diesem Jahr wieder erhalten konnte. 


Auch die "Bienenmischung" im Kübel blüht immer noch herrlich.


Die Herbstanemone sind schon verblüht. Der Sonnenhut hat seine beste Zeit hinter sich. "Pinky Winky" hat es wieder nicht geschafft in rosa-weiß zu blühen. Die Blüten sind wieder gleich braun geworden.


Sommer trifft Herbst, könnte man hier sagen. Ein paar Herbstpflanzen sind im Garten eingezogen und ergänzen den Zauberschnee, der erst jetzt so richtig in Fahrt kommt. 


Genauso wie die Kapuzinerkresse, die im Sommer nicht wachsen wollte. 


Nun haben wir schon bald wieder das erste Wochenende im Herbst und das Wetter soll hier auch herbstlich werden. Ich wünsche euch eine schöne Herbstzeit!

Kommentare:

Bianca N. hat gesagt…

Liebe Doris, so so schön! Ich kann mich kaum entscheiden, was ich schöner finde! Ganz zauberhaft wieder der Bauerngarten mit Buchs, all die schönen Blüten, Rosen, Astern, Sonnenblumen... Ergänzt mit frischem Gemüse- in dieser Kombination mag ich Gärten am allerliebsten ♥️♥️ ich weiß was du meinst, diese (chinesischen Stink-?) wanzen haben wir auch und dieser seltsame Geruch/Geschmack den sie verbreiten, von dem wird mir mittlerweile sofort schlecht, wenn ich den rieche.. Ich zupple zwar einzelne Früchte auseinander und rieche daran, aber das Wahre ist das nicht, diese Krabbler sind echt fies. Schön, wie die Schmetterlinge daran sitzen, das hab' ich noch nie gesehen ♥️♥️ und die Blaubeeren sehen köstlich aus ♥️♥️ den Sortennamen darf ich mir merken? Schon der erste Reif... Ich wünsche euch von Herzen, dass es noch ein bißchen milder bleibt und die Blüten und Herbstfarben noch lange leuchten ♥️♥️ weiterhin drück ich dich fest aus der Ferne.. Einen schönen Frühherbst von Herzen, Bianca

Claudia/das wilde Gartenblog hat gesagt…

Was für tolle Fotos! Ein schöner und ergiebiger Spaziergang! Hab ich gleich mal auf Twitter geteilt.